Was Investoren wollen

Was Investoren wollen

Bereit für die Show?

Es klingt eigentlich ganz einfach: Man hat eine Erfolg versprechende Idee, ein paar Mitstreiter und einen Businessplan. Was fehlt allein ist das Kapital. Auch ganz einfach, es gibt ja Investoren, die in solche Erfolg versprechenden Ideen investieren!

OK, liebe Gründer, was seid ihr denn bereit zu geben und habt ihr eure Idee auch schön hübsch gemacht?

Wie hübsch darf`s denn sein

Die Gründungsidee muss glänzen, eine Allerweltsidee oder eine Mee-To-Idee haben keine Chancen. Die große Frage an das Gründungsteam ist deshalb:

Was ist das Alleinstellungsmerkmal?

Ja, das ist immer noch wichtig.

Tip:

Fragen Sie sich, was Ihre Idee kann und welchen Nutzen sie für Kunden hat, die andere nicht mitbringen. Welches Problem wird dadurch gelöst? Welche Vorteile gerade Ihre Idee?

Ein VC-Investor investiert in hochriskante Projekte, von denen viele keinen Profit bringen. Er erwartet als, dass möglichst Ihre Idee soviel Profit bringt, dass alle anderen Verluste mindestens dadurch ausgeglichen werden. Optimal wäre ein Multiple von 2-10 für den VC-Investor beim Exit. Das heißt, der Investor möchte gern mindestens das Doppelte bis Zehnfache seines eingesetzten Kapitals zurück haben. Das ist nicht unbedingt realistisch, zeigt aber, dass es hier um Geldverdienen geht.

Tip:

Zeigen Sie dem Investor, mit welchem Geschäftsmodell Sie wie Geld verdienen werden. Wer sind Ihre Kunden? Wie sieht der Markt aus?

Erwartungen von Investoren an das Team

Ein Investor möchte gern ein vollständiges Team sehen. Alle wichtigen Positionen sollten besetzt sein. Besonders schwierig ist für Gründer aus der Biotechnologie die Besetzung der kaufmännischen Position. Gerade diese Position ist für den Investor aber ausgesprochen wichtig, wird doch an dieser Stelle sein Geld verwaltet und hier sollen Gewinne verbucht werden.

Tip:

Suchen Sie hierfür jemanden mit Fachwissen UND Erfahrung. Ihr Investor wird es Ihnen danken.

Neben einem vollständigen Team ist dem Investor die Zusammenarbeit innerhalb des Teams wichtig. Die meisten Gründungsvorhaben scheitern nämlich nicht an der Idee oder dem Geschäftsmodell, sondern an den Menschen dahinter. Knirscht es im Team, wird es schwerer, Entscheidungen zu treffen und das ganze Vorhaben voranzubringen.

Tip:

Verquicken Sie private und berufliche Interessen und Ziele nicht miteinander. Sollten Sie in ernsthafte Schwierigkeiten mit ihrem Unternehmen kommen, brauchen Sie gute Freunde.

Ihr Investor erwartet Offenheit von Ihnen. Er möchte vor der Investition und auch anschließend über alles informiert werden. Verschweigen Sie ihm etwas, wird er Ihnen nicht mehr vertrauen und Kontroll- und Zwangsmaßnahmen einführen. Und das will ja keiner!

Tip:

Legen Sie viel Wert auf ein regelmäßiges Reporting. Informieren Sie Ihren Investor frühzeitig über Schwierigkeiten, er wird es sowieso erfahren.

Ihr Gründungsteam sollte möglichst vollständig und erfahren sein. Das wäre die perfekte Ausgangssituation, die aber selten der Realität entspricht. Zusätzlich ändern sich die Anforderungen als Unternehmer an Sie laufend. Ihr Investor erwartet, dass Sie bereit sind, dazu zu lernen, aus Erfahrungen zu lernen und anpassungsfähig zu sein.

Tip:

Stehen Sie zu eventuellen Lücken und zeigen dem Investor, dass Sie bereit sind, diese Lücken zu schließen. Treten Sie nicht allwissend auf, Sie sind Experten für Ihre Idee, respektieren Sie das Wissen und die Erfahrung des Investors und nutzen Sie es.

Wie überzeugen mit dem Businessplan?

Der Businessplan muss gut ausgearbeitet sein und individuell auf den Investor zugeschnitten sein. „Der Businessplan und wofür man ihn wirklich braucht“ zeigt einige Beispiele für unterschiedliche Businespläne und die jeweilige Zielgruppe.

Tip:

Beantworten Sie in Ihrem Businessplan folgende Fragen, um das Interesse eines Investors zu wecken:

  • Was ist das Businessmodell? Wie sollen Umsätze generiert werden?
  • Wieviel Zeit benötigen Sie für die Umsetzung (Time-to-Market)?
  • Wie sehen Markt & Wettbewerb aus?
  • Was sind die Kosten? Wie hoch soll die Investitionssumme sein?
  • Fokussieren Sie auf ein Modell und bearbeiten Sie nicht alle Möglichkeiten gleichzeitig.

Seien Sie in Ihren Planungen realistisch und haben Sie keine Angst vor großen Zahlen. Sie sollten wissen, worauf Sie sich einlassen, aber der Investor ebenso.

Und wenn es nicht klappt?

Manchmal braucht es viele Kontakte zu Investoren, bis es endlich klappt. Lassen Sie sich nicht entmutigen, sondern lernen Sie aus allen Rückmeldungen. Verbessern Sie das Team und die Gründungsidee. Holen Sie sich Hilfe bei erfahrenen Coaches, die gemeinsam mit Ihnen neue Optionen erarbeiten oder Verbesserungsmöglichkeiten identifizieren und umsetzen.

 

Photo by suphakit73 /freegigitalphotos.net

The following two tabs change content below.
Biochemikerin, Business Coach, Gründungscoach und vieles mehr. Bietet mit KBK Concept Coaching & Consulting für Gründer und Ideen- und Innovations-Workshops für alle aus der Life Science-Branche. Bloggt auf Biotechster und IdeenTuner. Große Leidenschaft: Neue Ideen und ihre Verwirklichung.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Was Investoren wollen - biotechster | Biotech S... - […] Wie überzeugen Gründer Investoren von ihrer Idee. Was ist zu beachten? Tipps aus der Praxis.  […]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.